Fotogalerie


Prospekt
Posaune 16'

Ortschaft :

Großalisch / Seleuș / Keménynagyszöllös

Landkreis :

Mureş






Baujahr :

1843


Orgelbauer :

● Petrus und Carl SCHNEIDER


Reparaturen oder Restaurierungen :

1905 und 1925 Karl Einschenk
1987 Walter G. Halmen (landeskirchliche Orgelwerkstatt) und Theologiestudenten
2015 Burkhard Wenzel: Regulierung Mechanik (leichtere Spielbarkeit), nötigste Reparaturen zur Spielbarerhaltung
2017 COT Harman gründliche Restaurierung dank einer grosszügigen Spende einer ausgewanderten Grossalischerin


Standort :

Westempore / balconul vestic al bisericii


Prospekt und Spieltisch :

Zwei getrennte Gehäuse, Pedal hinten an der Wand, holzfarben, Balganlage davor. Zinkpfeifen nicht original. Freistehender Spieltisch hinter der Orgel zwischen den Werken, mit Sicht auf den Altar. Balganlage / Din două corpuri separate, cu pedalierul dispus în spate lângă perete, ornateme din lemn natur, tuburi neoriginale din zinc


Disposition :

» Pedal

Posaune 16', Violone 16', Violone 8', Octave 4'.

» 1. Manual

Principal 8', Hohlflöte 8', Viola 8', Gambe 8' (orig. Trp. 8'), Gedackt 8', Octave 4', Spitzflöte 4', Octave 2', Quinte 2 2/3', Mixtur 4 fach.

» 2. Manual

Prestant 8', Piffaro 8' (schwebend gestimm), Flauto traverso 8', Principal 4', Fugara 4', Dolce 4' (orig. 8'), Superoctae 2', Quinte 2 2/3', Scharf 5 fach.


Andere Anmerkungen bezüglich der Disposition :

Sperrventile zu allen Werken, MK, HW/Ped., Calcantenglocke.


Traktur :

» Registertraktur :

mechanisch

» Spieltraktur :

mechanisch


Klangbeispiele :


Zustand :

Spielbar aber ungepflegt, kleine Fehler in der Mechanik, leicht verstimmt, Holzwurm / Stare de funcționare, dar neîngrijit, defecțiuni mici ale mecanismelor, dezacordaje, carii de lemn 2015: Mechanik ausser einigen wiederkehrenden Hängern reguliert. Posaune 16': Becher liegen auf dem Balgkasten. Orgel stark verstimmt, einige Pfeifen nicht klingend, speziell Gambe 8' 2017: Wiedereinweihung am 30. Juli 2017 im Gottesdienst durch Bischof Reinhart Guib und Dechant Bruno Fröhlich


Laufende Arbeiten :

Restaurierung der Orgel durch COT Harman neurer Zinnprospekt (Rekonstruktion) und Rekonstruktion der Hauptwerkstrompete


Sonstiges :

ZAEKR 400/330 - 304
Verträge, Quittungen, Rechnungen und Korrespondenz rund um den Orgelbau 1843

"Contrackt" mit Petrus Schneider "über eine Orgel bestehend aus einundzwanzig Stimmen od. Registern, das ist zwei weiße Klaviaturen von C bis g'' und 56 Töne . . ." Unterschrieben von Petrus Schneider im Juni 1841.

Zusatzvertrag: "Da der obige Contract von mehreren Orgelkennern beurtheilt worden und der Abgang des Pedals als ein Fehler angegeben wird, so hat sich das gefertigte Consistorium bewogen gefunden unter folgenden Bedingungen mit Herrn Orgelbauer Petrus Schneider . . . der obigen Orgel auch ein Pedal beizufügen" und Veränderungen in der vorgeschlagenen Disposition vorzunehmen. "Zum Aufsetzen dieses Orgelwerkes soll Herr Petrus Schneider mit seinem Herrn Sohn Carl Schneider in den Mai 1843 abgeholt werden . . ." Unterschrieben von Petrus Schneider und Carl Schneider am 1. Dezember 1841.

"Auf den nicht zu hoffenden Todesfale vor dem Aufbau der Orgel der beiden Herrn Orgelbauer Schneider verhypotisiren beide ihr Vermögen. Dieses beurkundet ihre Fertigung zu Gr. Alisch am 2. Nov. 841." Es unterschreiben Petrus Schneider, Orgelbauer und C. Schneider, Orgelbauer.

Übergabe der Orgel. "Bei dieser Gelegenheit verpflichten sich beide Herrn Orgelbauer, wenn vielleicht durch unerhofften Zufall, keineswegs aber durch Muthwillen od. Bosheit in der Struktur u. namentlich in den Pfeifen ein Fehler einlaufen sollte, diesen Fehler . . . unentgeltlich herzustellen." Unterschrieben von Petrus und Carl Schneider am 28. April 1844.


Bibliographie :

● Binder, Hermann: Orgeln in Siebenbürgen (Orga în Ardeal – Irineu Buga) GMV. D-55481 Kludenbach, 2000
● Dávid, István: Müemlek orgonak Erdélyben (Orgi, monumente istorice din Transilvania), Editura Polis Balasi, Cluj Napoca, Budapesta, 1996