Fotogalerie


Hadader Orgel in de...
Arbeiten Maerz 2011...
Spieltisch 2011
Fassade erneuert

Ortschaft :

Hermannstadt-Johanniskirche / Sibiu / Nagyszeben

Landkreis :

Hermannstadt / Sibiu

Adresse :

Fleischergasse 30 / str. Mitropoliei 30






Baujahr :

1866


Orgelbauer :

● Ferdinand KOMORNIYIK


Reparaturen oder Restaurierungen :

1899 von Leopold Wegenstein in Hadad aufgebaut. / Amplasată la Hodod de L. Wegenstein


Standort :

Bis 2006 Westempore Hadad / până în 2006 la Hodod.
November 2006 in Hadad abgebaut und nach Hermannstadt (Teutsch.Haus) verlagert. / Demontată la Hodod şi transferată la Sibiu (Casa Teutsch).


Prospekt und Spieltisch :

3 Felder, vergoldete Verzierungen auf weißem Grund, Zinnpfeifenprospect.

Manualumfang: C-f'''

Pedalumfang CDEFGABHc-a

weitere Erklärungen unter Andere Bemerkungen!!!/ 3 câmpuri, ornamente aurite pe fond alb, tuburi din staniu.Ambitus manual: Do-fa''', ambitus pedalier Do-la. Claviatura de pedalier constă dintr-o octavă scurtă și una completă.


Inschriften :

Über dem Prospekt / deasupra prospectului: "Geschenk des Hadader Frauen- und Sparvereinsvereins"
Am Spieltisch / pe consolă: F. Komornyik Pesten


Disposition :

» Pedal

Subbass 16', Octav 8', Violon 8'.

» 1. Manual

Principal 8', Bourdon 8', Gedäckt 8', Octav 4', Hohlflöte 4', Quinte 2 2/3', Mixtur 3 fach.


Andere Anmerkungen bezüglich der Disposition :

Pedalklaviatur mit kurzer grosser Oktave:
CDEFGABH
WEITER:
c (=klingendC)
cs (=klingend CS!)
d (= klingendD)
ds (=klingend Ds)
e (=klingend E)
f (=klingend F)
fs (=klingend Fs)
g (=klingend G)
gs (=klingend GS)
a (=klingend A)

hat also effektiv 12 klingende Töne C-H; und repetiert danach mit chromatischer Oktave!
KEINE Pedalkoppel

Manualumfang C-f´´´(chromatisch ab C!)

Stimmung im Sommer annähernd ein halber Ton über 440 Hz


Traktur :

» Spieltraktur :

mechanisch

» Registertraktur :

mechanisch


Klangbeispiele :


Zustand :

2006 in Hadad unspielbar abgebaut. 2011 durch die Orgelwerkstatt aus Honigberg (S.C. Construcţii de orgi şi tâmplărie S.R.L.) restauriert (gemäß dem Vertrag 2232/23.07.2009) in der Johanniskirche aufgestellt. Einweihungsfest am 8. Mai 2011 (Sonntag Miserikordias Domini). Einige Seitenwände der Orgel haben Fenster, um die Funktionsweise eines Instruments zu erläutern. În anul 2011 instrumentul a fgost restaurat de către firma C.O.T. din Hărman și amplasat în absida laterală din biserica Sf. Ioan din Sibiu. Inaugurarea a avut loc în 8 mai 2011. Orga are pereți cu geamuri pentru a exemplifica funcționarea unui instrument.


Sonstiges :

1865 Orgel der israelitischen Gemeinde in Temeschwar Innere Stadt, 1899 angekauft und von Leopold Wegenstein in Hadad aufgestellt. (Hermann Binder)


Bibliographie :

● Binder, Hermann: Orgeln in Siebenbürgen (Orga în Ardeal – Irineu Buga) GMV. D-55481 Kludenbach, 2000
● Dávid, István: Müemlek orgonak Erdélyben (Orgi, monumente istorice din Transilvania), Editura Polis Balasi, Cluj Napoca, Budapesta, 1996