Fotogalerie


Prospekt
Mechanik
Tremulant

Ortschaft :

Martinsberg / Șomartin / Mártonhegy

Landkreis :

Hermannstadt / Sibiu






Baujahr :

1811


Orgelbauer :

● Samuel Joseph MAETZ


Reparaturen oder Restaurierungen :

1980 Hermann Binder Generalreparatur / reparație generală


Standort :

Westempore / balconul vestic al bisericii


Prospekt und Spieltisch :

Klassizistische Verzierungen (2008: einige fehlen), vergoldet, 8 Felder in 2 Etagen. / 8 câmpuri dispuse pe două etaje, ornamente clasiciste, aurit, unele ornamente de lemn lipsă


Disposition :

» 1. Manual

Subbaß 16', Principal 8', Quintaden 8', Gedackt 8', Octave 4', Flöt 4', Quinte 2 2/3', Superoctave 2', Waldflöte 2', Mixtur 4 fach.

» 2. Manual

Stillgedackt 8', Traversflöte 8', Principal 4', Salicet 4', Spitzflöte 2', Vox humana 8' B/D (nicht eingebaut).

» Pedal

angehängt - ohne eigene Register


Traktur :

» Spieltraktur :

mechanisch

» Registertraktur :

mechanisch


Zustand :

2009: Die Orgel wird nicht benützt, steht in einer fast aufgelassenen Kirche, der Marder ist am Werk. Mehrere Fehler, Instrument teilweise verstimmt. / Instrumentul prezenta defecțiuni și dezacordaje ca și urme de rozătoare (la tuburi din metal). Instrumentul este nefolosit într-o biserică aproape părăsită. 2016 (Besuch nach dem Bezirkskirchentag vom 16.5. in Gürteln): Das 2. Manual (spielbar auf dem unteren Manual) ist unspielbar. Das Hauptwerk (spielbar auf dem orberen Manual) ist knapp spielbar. Das Meisterwerk zerfällt vor unseren Augen und Ohren. Die Vox humana liegt – bereit zum Einbau – in einem Holzkistchen im Unterbau der Orgel. Dort liegen auch 2 alte Trommeln der Blasmusik. Einzelne Verzierungen liegen lose auf der Empore herum.


Sonstiges :

Zahl 2701-T-228/1980
Bericht von Hermann Binder über die Generalreparatur der Maetz-Orgel in Martinsberg: "Andreas Scherer baute ein angehängtes Pedal von 18 Tönen, welches zu Beginn der Reparatur völlig unbrauchbar war. Es war daher nötig, eine neue Pedalklaviatur samt Wellenbrett und 2 Koppeln (HW/P und OW/P) zu bauen. Die Pedalklaviatur erhielt 25 Töne (wie das Register Subbaß 16' von C - c')"
a' = 429 Hz bei 4 Grad Celsius.